log in

Jubilarfeier 2012 - schön war´s wieder

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Spiegelsaal war geschmackvoll dekoriert, die Anwesenden gut gelaunt und festlich gekleidet, das Buffet köstlich und die Unterhaltung kurzweilig. So kann man die diesjährige Jubilarfeier in Kürze zusammenfassen. Das reicht natürlich so nicht. Deshalb alles der Reihe nach. Eingeladen waren wieder die langjährigsten Mitglieder des VfB Ulm und die Geburtstagsjubilare - und fast alle waren der Einladung gefolgt. Kein Wunder, denn die Jubilarfeier ist eine gefragte Veranstaltung, die der Vorstand ausrichtet und bei der man viele alte FreundInnen und SportskameradInnen treffen kann. Die Vereinsvorsitzende DOROTHEE KÜHNE informierte zunächst die älteren Mitglieder über das Geschehen im Verein und auf dem Eselsberg. Sie verdeutlichte das drängende Problem der fehlenden Hallenkapazitäten für den VfB. Eine Aussicht auf Besserung sehe sie etwa in dem Umstand,dass die Stadt Ulm das Gelände der Hindenburgkaserne nach deren Auflösung zurückkaufen wolle. Es wäre wünschenswert, wenn der VfB dann die freiwerdende Turnhalle nutzen könne. Die Eselsberghalle sei mittlerweile auch schon 30 Jahre alt und hätte Renovierungsbedarf. Zuletzt sei die Tennishalle renoviert worden. Die Neuigkeit des Abends war die Information, dass der VfB einen Kunstrasen bekommen werde. Die Mitgliederfluktuation sei mit 20 % relativ hoch - umso eher sei es notwendig, dass der Verein Kinder und Jugendliche über die Präsenz in den Schulen für den Vereinssport begeistern könne. Aber hier schlug DOROTHEE KÜHNE einen kritischen Ton an: "Ich habe den Eindruck, dass die günstigen Bedingungen der Vereine ausgenutzt werden, um die billigen Angebote in den Schulen aufrechterhalten zu können!"

Heiter ging es dann bei der Ehrung zu.

Älteste anwesende Mitglieder waren Rudi Sebastian  (86 Jahre, 63 Jahre Mitgliedschaft) und Günther Baum (85 Jahre).

Für 56 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Roland Schmidle

Für 52 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Vorstandsmitglied und technischer Leiter Siggi Strobl

Aber es gibt auch Mitglieder, die schon über 60 Jahre lang dem Verein die Treue halten: In Abwesenheit geehrt wurden Alfred und Erika Liebelt, die beide leider nicht kommen konnten, für 60 jahre VfB-Mitgliedschaft.

Mitfeiern konnten an dem Abend die VfB-Urgesteine Josef Moll (62 Jahre Mietglied), Manfred Fenske, Ludwig Baur und Arnold Lange (63 Jahre Mitglied).

Eine große Delegation war vom Frauenturnen gekommen. Viele Turnerinnen konnten als Jubilarinnen gefeiert werden. Dazu schmunzelnd ULI SCHEITENBERGER, stellvertretender Vereinsvorsiotzender, der mit DOROTHEE KÜHNE die Ehrungen vornahm: " Das Frauenturnen gibt es jetzt schon seit über 50 Jahren, immer in der Multscherschule-Turnhalle - man kann sagen: das hat sich stabilisiert. Und die Frauenturnerinnen beleben die Jubilarfeier!"

Für das leibliche Wohl sorgten drei Frauen aus der Tennisabteilung: GUDRUN KOMMALLEIN, ELFI STORZ und UNDINE STROHM-WAWROSCH. Sie hatten ein reichhaltiges Buffet mit vielen verschiedenen Köstlichkeiten gezaubert.

Highlight im Abendprogramm war der Auftritt der VfB Showtanzgruppe MAGIC STARS mit ihrem neuen Programm. Die Truppe bewies einmal mehr, auf welch hohem Niveau sie ihren Tanzsport ausübt.

Auf unserem Bild sind von links nach rechts abgebildet:

Rainer Hilbig (stellvertretender Vereinsvorsitzender) , Hans Augenschein (25 Jahre Mitgliedschaft), Lothar Schauppel (40 Jahre Mitgliedschaft), Rosemarie Gerling (40 Jahre Mitgliedschaft), Gisela Bönisch (40 Jahre Mitgliedschaft), Uli Scheitenberger, stellv. Vereinsvorsitzender, Dorothee Kühne Vereinsvorsitzende

.

Log in or create an account