log in

VfB-Jubilare groß gefeiert

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Lange Mitgliedschaften und ehrenamtliches Engagement in Sportvereinen gehört für viele Ulmerinnen und Ulmer zum Leben dazu. Weil es aber trotzdem nicht selbstverständlich ist , über viele Jahrzehnte hinweg einem Sportverein treu zu sein, zeichnet der VfB Schwarz-Rot Ulm alljährlich langjährige und verdiente Mitglieder in einer Jubilarfeier aus. So hat der Vereinsvorstand VfB-ler mit "runden" Mitgliedschaften ab 25 Jahre und mit hohen und "runden" Geburtstagen in den Spiegelsaal der Eselsberghalle eingeladen. Dr. BERTRAM HOLZ, der in diesem Jahr neu als Vereinsvorsitzender an die Spitze des Vereins getreten ist, informierte die Ehrengäste über die geleistete Arbeit der Vereinsführung, insbesondere über die Ergebnisse einer Wochenendklausur des Vorstands für Vereinsmanagement beim Württembergischen Fußballbund. Dabei sei  es um die Zukunftsfähigkeit des VfB Ulms gegangen. Der Verein stehe vor großen Herausforderungen, die sich unter anderem aus der demografischen Entwicklung und der Zuwanderung auf dem Eselsberg ergäben. Für die 18000 Menschen auf dem Eselsberg müsse der VfB Ulm seine Position als Stadtteilsportverein festigen und sein Angebotsspektrum ausbauen, so Holz. Dazu gehöre auch, sportlicher und sozialer Treffpunkt für alle zu werden. GUNTER CZISCH, OB-Wahl-Kandidat und Erster Bürgermeister der Stadt, der auf dem Eselsberg wohnt, richtete ein kurzes Grußwort an die VfB-Jubilare. Vor allem dankte er ihnen für die Treue zum Verein. Mit Blick auf die Flüchtlinge, die in der Hindenburgkaserne auf dem Eselsberg untergebracht sind, bekräftigte Czisch, dass die jungen Zuwanderer eine Chance für den VfB seien. Vor dem reichhaltigen und variablen Buffet, das Damen aus der Tennisabteilung gestaltet hatten,  präsentierte eine Gruppe vom VfB -Kinderturnen einen flotten Tanz.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Adolf Deutschle (50-jährige Mitgliedschaft), Dietmar Genze (25), Ursel Eberwein (40), Renate Niesl (40), Alfred Niesl (40), Dr. Bertram Holz (VfB-Vorsitzender), Uli Scheitenberger (2.VfB-Vorsitzender), Inge Schurr (25), Corina Bückle (25).

.

Log in or create an account