log in

Kein VfB-Kinderfasching 2016

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Dieses Jahr fällt der VfB-Kinderfasching leider aus. Es fanden sich keine ehrenamtlichen HelferInnen und Helfer zur Vorbereitung und Durchführung. Aber nur mit Mitgliedern, die  sich ehrenamtlich engagieren, ist der Kinderfasching Jahr für Jahr zwar mit Aufwand - aber letzlich auch mit großem Erfolg und zur Freude aller Kinder gefeiert worden. Warum gibt es dieses Jahr keinen Kinderfasching? Nun, die Generation der Mitglieder, die das all die Jahre gemacht hat, ist längst über 50 und die eigenen Kinder sind erwachsen geworden. Zwischenzeitlich hatte auch mal ein Team aus jungen Erwachsenen den Kinderfasching organisiert. Doch auch diese Gruppe hat nicht mehr ausreichend MithelferInnen finden können. Leute, was ist los? Letztlich ist es beim Kinderfasching wie in anderen Bereichen des Vereins, in denen ehrenamtliches Engagement gefragt ist:  Die Generation der jetzigen Eltern von Kindergarten-und Schulkindern fehlt leider weitgehend in der Riege der Ehrenamtlichen. So sieht`s aus. Verwunderlich ist das schon: Sie haben doch mehr Unterstützung für ihre Familienarbeit, als jede Generation vor ihnen... Die familienpolitischen Maßnahmen, für die die Vorgängergenerationen erfolgreich gekämpft haben, greifen längst - es gibt gut bezahlte Elternzeit, Väter steigen begrenzt aus der Arbeit aus für die Familie, es gibt Kitas, und es gibt Vereine, wie der VfB , die sich in der Ganztagesbetreuung einbringen. Aktuell steigt sogar die Geburtenrate landesweit wieder deutlich an - in Ulm hat zum zweiten Mal hintereinander die Uniklinik Ulm einen Geburtenrekord zu verzeichnen. Ja, heißt es da , wir sind ja auch alle berufstätig und können uns nicht im Verein fest für eine ehrenamtliche Tätigkeit binden. Ja schon, aber das ist nicht neu. Berufstätig war auch die Generation der Mütter, deren Kinder heute aus den Vereinskinderaktivitäten rausgewachsen sind. Und die Väter sowieso, die den Kinderfasching Jahr für Jahr aufgebaut haben. Und ein Kinderfasching ist kein ehrenamtlicher Dauer-Job, sondern "Projektarbeit". Also , liebe Eltern, dem Verein tut es leid, dass es dieses Jahr keinen Kinderfasching auf dem Eselsberg geben wird - eine Veranstaltung mit langer Tradition. Für die Kinder sehr schade. Auch für deren Eltern - es war nämlich immer für alle sehr lustig. Hoffentlich findet sich im nächsten Jahr eine Elterngruppe aus einer der 14 Abteilungen  im Verein, die den Kinderfasching wieder aufleben lässt. Die Einnahmen kommen der jeweiligen Abteilung zugute - und die kann das Geld beispielsweise in ihre Jugendarbeit investieren.

.

Log in or create an account