log in

GRIFFWERK spendet Defibrillator

Empfehlung GRIFFWERK spendet Defibrillator
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Starke Nachbarschaftshilfe! Die Blausteiner Firma "GRIFFWERK" hat dem VfB Ulm einen externen, automatisierten Defibrillator gespendet. Er ist speziell für die Handhabung durch Laien konzipiert und hängt jetzt im Kabinengang der Tennisabteilung - erreichbar auch von der Fußballseite her. Rund 20 VfB-ler aus allen Abteilungen und Vorstand haben an einer ersten Einweisung teilgenommen. Die einhellige Meinung der Übenden: "Tolle Spende,starkes Gerät - - hoffentlich brauchen wir es nie....". GRIFFWERK ist die rasch gewachsene Firma nahe unseres Baseballfelds im Pfaffenkau, mit Sitz in dem schicken Neubau direkt neben unserem Partner "Olympia-Fitness" in Blaustein. Sie stellen "Beschläge" her - und ihr Spot heißt, ziemlich clever doppeldeutig,   "opening doors" - denn ihr Hauptprodukt sind Türgriffe aller Art, aber auch Glastüren. Der VfB-Gesamtjugendleiter FLORIAN STEINBORN hatte die Kontakte geknüpft . Die sozial engagierte Firma war bereit, den Sportverein zu unterstützen. Schnell war GRIFFWERK von der dringenden Notwendigkeit eines Defis auf dem VfB Gelände überzeugt. Denn leider konnte FLORIAN verweisen auf einen tragischen Notfall auf der Anlage - bei dem leider damals kein Defi zur Verfügung stand.

GRIFFWERK handelte. Am 3.8.2016 überreichte MATTHIAS LAMPARTER, Geschäftsführer von GRIFFWERK, den Defibrillator im Wert von 1400.- Euro. ULI SCHEITENBERGER, stellvertretender VfB-Vorsitzender und FLORIAN STEINBORN  nahmen das Gerät dankend entgegen.
Wie wichtig ein Defi ist, zeigen zahlreiche Studien. 85% der plötzlichen Herztode kündigen sich durch sogenanntes Kammerflimmern an. Durch schnelles und richtiges Handeln der HelferInnen und besonders mit Hilfe eines Defibrillators kann das Kammerflimmern unterbrochen werden. Wichtig ist: mit oder ohne Defi - Anwesende müssen schnell aktiv werden und Erste Hilfe leisten. Der Verein freut sich sehr über diese Spende von GRIFFWERK. Ein sehr wichtiger Anfang. Mittelfristig sollen noch weitere Standorte auf dem Vereinsgelände mit Defibrillatoren ausgestattet werden.

 auf dem Foto:

Von rechts nach links: Florian Steinborn und Ulrich Scheitenberger ( VFB Ulm), daneben Matthias Lamparter und Hanna Neugebauer (Griffwerk GmbH) bei der Überreichung des Defibrillators. (Bild: Griffwerk)

 

 

 

.

Log in or create an account