log in

Ehre wem Ehre gebührt

Empfehlung Ehre wem Ehre gebührt
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Er stand im Mittelpunkt des Abends: ROLAND SCHMIDLE  wurde gleich zweifach geehrt für seine 61-jährige Mitgliedschaft bei "seinem" VfB Schwarz-Rot Ulm - einmal bei der Jubilarfeier vor dem Konzert der Eselsberg BigBand und dann noch einmal auf der Bühne vor großem Publikum.  Der Vereinsvorsitzende BERTRAM HOLZ dankte dem Urgestein-VfB-ler für seine jahrezehntelange Treue und seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein, unter anderen als Fußball-Abteilungsleiter. Er überreichte Schmidle die Anerkennungsurkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft. Die Moderatorin und Vereinskameradin ANNETTE SCHMIDT meinte, da dränge sich doch vor allem EINE Frage auf  - nämlich die, warum Roland Schmidle so lange "bei diesem Verein" geblieben sei? Und Roland Schmidle musste nicht lange überlegen. Er nannte kurz und knapp mindestens zehn Gründe, warum: Fast jeder war mit der Erinnerung an eine tolle Reise mit anderen VfB-lern verbunden: Trainingslager, Lustreisen...und sonstige schöne Erlebnisse mit seinen Sportsfreunden. Der Saal war gerührt. Danke, Roland Schmidle! Und Gratulation! 

.

Log in or create an account