log in
Webseite-URL:

Am 31.3. ist Auftakt in der Bundesliga

Ulm ist nicht nur im Basketball erstklassig, sondern neuerdings auch im Baseball. Die VfB Ulm FALCONS treten am Samstag, 31.03.2018 um 11:30 Uhr zum Debüt in der Bundesliga an.

Mit einem Heimspiel im Stadion im Paffenkau gegen Saarlouis beginnt für die FALCONS die erste Saison in der höchsten nationalen Klasse. Acht neue Spieler konnten für Kader und Trainerstab verpflichtet werden: Efthimios Flüge, Lukas Antoniuk (beide von Heideköpfe Heidenheim), Carlos Figuerdo (von den Saarlouis Hornets), Duncan Izaaks (Neuseeländer mit südafrikanischem Pass, der zuletzt in Australien im Einsatz war), Joshua Petersen (US-Amerikaner, der von München-Haar kommt), Antonio Horvatic und Kruno Goikovic (beides kroatische Nationalspieler/Trainer), der vielseitige Wally Vrolijk (war in den USA in L.A. und in Baltimore und wird auch den FALCONS Nachwuchs trainieren). Das Baseball-Stadion auf dem Eselsberg ist bereit für die Bundesliga und ihre Gäste.

VfB-Baseball-Abteilungsleiter Steinborn, der selbst in der ersten Mannschaft antritt, bekräftigt: „Alle Sandflächen wurden

erneuert und auf das notwendige Maß vergrößert. Zuschauerbereich und Kiosk sind erweitert und renoviert. Wir

freuen uns auf die Zuschauer vom Eselsberg“. Karten für die Heimspiele sind erhältlich für 5 EUR (Erwachsene), 3.- (ermäßigt), 2 EUR (Kinder). (Angaben ohne Gewähr und vorbehaltlich Änderungen).

 

SPIELPLAN     Heimspiele - Baseballstadion Ulm- Pfaffenkau:

Samstag, 31.3. (12:00/15:30 Uhr)

VfB Ulm Falcons – Saarlouis

Samstag, 14.4. (12:00/15:30 Uhr)

VfB Ulm Falcons - Mannheim

Samstag, 21.4. (12:00/15:30 Uhr)

VfB Ulm Falcons – Regensburg

Samstag, 5.5. (14:00 Uhr)

VfB Ulm Falcons – Heidenheim

Donnerstag, 10.5. (14:00 Uhr)

VfB Ulm Falcons – Stuttgart

Samstag, 12.5. (14:00 Uhr)

VfB Ulm Falcons – Stuttgart

Samstag, 23.6. (13:00/16:30 Uhr)

VfB Ulm Falcons – Mainz

(Angaben ohne Gewähr)

 

Mit Iana Henke zum Titel

Drei VfB-Spielerinnen sind jetzt Württembergische Jugendmeisterinnen U18 im Volleyball: Hannah Kohn, Franka Spachmann und Iane Henke. Sie starteten bei den Württembergischen Jugendmeisterschaften in Rottenburg unter TSG Eislingen. Wie erwartet setzte sich die Mannschaft der TSG Eislingen, einer Truppe mit zwei Jugendnationalspielerinnen (Iane Henke) und Spielerinnen vom Bundesstützpunkt Stuttgart (Hannah Kohn) und der stark aufspielenden Franka Spachmann, mit zwei klaren Siegen gegen die TG Bad Waldsee (25:10 / 25:12) und die SpVgg Holzgerlingen (25:7 / 25:7) durch. Überraschend deutlich verliefen die Halbfinalspiele. Die Allianz MTV Stuttgart bezwang die TG Bad Waldsee ebenso deutlich mit 2:0 Sätzen (25:14 / 25:16) wie die TSG Eislingen kurzen Prozess mit dem Team aus Tübingen machte. (25:8 / 25:12). Im folgenden Endspiel kämpften die Spielerinnen von Bundesstützpunkt Stuttgart,  aber der TSG Eislingen bot die stärkere Leistung. So holte das Team mit den VfB-Spielerinnen mit einem deutlichen 25:19 und 25:18-Sieg den Titel.

Anfang März treten die drei VfB-Volleyballerinnen bei den Süddeutschen Meisterschaften in Mannheim an und kämpfen um den Einzug zur Deutschen Meisterschaft.

Die männliche U14 Volleyball VfB- Mannschaft hat bei den Württembergischen Meisterschaften den beachtlichen fünften Platz erreicht. Es spielten Enrico Heinz, Mashal Khan, Jaro Henke, Adrian Kuball, Frederik Hammich und Jonathan Plasch.

 

Wir gratulieren allen!

Noch eine weitere großartige Nachricht vom VfB Volleyball:

Iane Henke hat im Januar mit der U 17 Jugendnationalmannschaft die Europameisterschaftsqualifikation in Kienbaum geschafft. Sie bereitet sich ab Ende März für die Europameisterschaft in Sofia Bulgarien vor.

 

 

 

 

 

Winter - Kälte - Glühhäusle

Heute, 7.12.2017, geht's los! Die nächsten vier Abende heizen uns die Fußballer ein. Diesmal nicht auf dem Feld, sondern daneben - an ihrem Kassenhäusle. Da gibt es beim "Glühmarkt 2018" glühende Getränke, heiße Würstl, an gemütlichen Stehtischen bei Wärmepilzen und einer Feuertonne. Ein gemütlicher Nachbarschafts-und VfB-ler-Treff nach der Arbeit, dem Training oder Spiel ( Donnerstag ab 18:00 Uhr, Freitag ab 16:00 Uhr). Am Samstag und Sonntag, 9.und 10.12.2017 ist geöffnet ab 16:00 (Samstag) bzw 14:00 (Sonntag). Viel Spaß - wir sehen uns dort!

Das waren starke Auftritte

Das war ein wunderschöner , gelungener Abend in der Eselsberghalle. Viel gute Musik, kurzweilige Redebeiträge und Ehrungen, nettes Eselsberger Publikum und ein feines Bier vom Fass (unter anderem). Der VfB Ulm präsentierte die EselsbergBigband - schließlich bringen Musik und Sport die Menschen zusammen. Darum ging es bei diesem "Abend für den Eselsberg". Die BigBand unter Leitung von MARLEN KLEEBERG gibt es schon seit 2010. Damals wurde sie nach einem Workshop, den die Regionale Planungsgruppe Eselsberg initiiert hatte, gegründet. Seitdem wuchs sie langsam aber stetig zu einem 20-köpfigen Ensemble von talentierten Amateurmusikern vom Eselsberg zusammen. Dennoch wissen nicht allzu viele Eselsberger, dass es die Band gibt. Das wollte der VfB ändern. Denn wer viel übt und Leistung bringt, soll das auch zeigen - so wie im Sport auch. Wer Sport kann oder Musik , dem sehen oder hören die Leute gerne zu. Das führt zusammen.

OBERBÜRGERMEISTER GUNTER CZISCH, selber Musiker und wohnhaft auf dem Eselsberg, lobte das bürgerschaftliche Engagement und stellte heraus "dass der Eselsberg der einzige Ulmer Stadtteil ist, der eine eigene Band hat". Rund 270 Konzertbesucher, darunter die SPD-Bundestagsabgeordnete HILDE MATTHEIS und die Grüne Ulmer Gemeinderätin vom Eselsberg BIRGIT SCHÄFER-OELMAYER,  rockten und swingten mit den Evergreens und bekannten neueren Popsongs mit. Begeistert waren sowohl die Band wie auch die Zuhörer von der perfekten Bühnen-und Tontechnik, die das in der Region bekannte Eventtechnikunternehmen "MOSER ENTERTAINMENT" aufgebaut hatte und mit der Band zur Geltung brachte. Der VfB-VORSITZENDE BERTRAM HOLZ, übrigens ebenfalls Ulmer Gemeinderat vom Eselsberg,  bedankte sich bei allen Sponsoren, namentlich der SPARKASSE ULM, der METZGEREI BUNK, JÜRGEN WALTHER sowie allen ehrenamtlichen Helfern aus dem Verein. Idee und Organisation hatte das VfB-Vorstandsmitglied für ÖFFENTLICHKEITSARBEIT , ANNETTE SCHMIDT.

Geehrt wurden

Die Jubilare mit den Mitgliedschaften 25, 40 und 61 Jahre, insbesondere ROLAND SCHMIDLE für seine langjährigste Treue (siehe eigener Artikel).

Ultimate Frisbee: Die Open Mannschaft (Herrenmannschaft) für den Aufstieg in die 1. Liga Indoor: Benjamin Ernst, Torsten Eschner, Hannes Heinich, Jonas Lenz, Samuel Müller, Daniel rettich, Nikolas Schneider, Johannes Schurr, Hannes Treimer

Baseball: Für den Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd (spielbedingt abwesend).

Tennis: Mixed-Mannschaft Aufstieg von der Bezirksoberliga in die verbandsliga mit 4-0 Bilanz:Lisa Riegel, Jasmin Roesch, Vanessa Reinhardt, Evelyn Walser, Carmen Aubele, Sabine Schubert, Julia Wenzel, Stephan Köbler, Julian Stech, Mikhaiel Bishoy, Patrick Deininger, Jan Ocker, Johannes Spleiss, Daniel Zeif

Volleyball: Den Titel "Jugendtrainerinnen des Jahres" vom Freundeskreis des Württembergischen Volleyballs erhielten , überreicht von Horst Sadlo (Freundeskreisvorstand), die beiden VB-Trainerinnen Tatjana Oravec und Kirsten Kohn. Für ihre besonders engagierten Leistungen in der Abteilung erhielten die beiden Jugendbetreuer Lara Santak und Mark Fabinc eine Auszeichnung durch die Volleyball-Abteilungsleiterin Nicola Salami.

Eine solche Veranstaltung zu planen und durchzuführen ist ein Gemeinschaftswerk. Stellvertretend für alle, die sich um diesen Erfolg verdient gemacht haben, seien genannt:

An erster Stelle, weil ohne sie nichts gegangen wäre: Die Fußballabteilung, an ihrer Spitze ihr Leiter ROLAND WILL und HOLGER PLUSKAT, samt allen Fußballern, die fleißig angepackt haben.

Fleißig angepackt haben auch die Leute vom Frisbee und vom Volleyball, hinter ihren jeweiligen AbteilungsleiterInnen TORSTEN ESCHNER und NICOLA SALAMI. 

CONNY EGNER, die die Plakete , Einladungskarten und Schilder so stilvoll designed hat.

MARLIS HOLZ, für Logistik und die Planungsunterstützung. SABINE SCHÖNTHALER für alle Dinge, die damit zusammenhingen. ROBERT MAIER für den coolen Blick auf die Kasse, und die Betreuung der Band, ACHIM SCHULZ für die rechtlichen Feinheiten, DESIRÉE MÜLLER  für die Fotografie und Dokumentation, NICOLA SALAMI  und den Volleyballern für ihre unkomplizierte Mithilfe, überall da, wo sie gebraucht wurden, das giltauch für GERHARD WOJTZYK , STEPHAN KÖBLER und den Mann am Bierfass, ANDI MÜLLER. 

Last not least MICHAELA WEISS für die Konzeption und Mitdenke von Anfang an - als guter Draht zur Band.

Es war ein gutes Team, viele weitere haben dazugehört und mitgemacht! Ihnen und Euch allen herzlichen Dank vom Vorstand.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen RSS-Feed abonnieren
.

Log in or create an account